Cannstatter Stolperstein-Initiative

Evangelische Kirche im Nationalsozialismus: Eine zwiespältige Vergangenheit

2014-10:
Welche Rolle hatten die evangelischen Kirchen in Stuttgart im „Dritten Reich“? Welche Verantwortung lässt sich aus ihrer NS-Vergangenheit für die heutige Jugendarbeit ableiten? Und wie kann diese Geschichte Jugendlichen vermittelt werden? Die Diskutanten Rolf Ahlrichs (Studienleiter des Evang. Bildungszentrums Hospitalhof Stuttgart) Thomas Reusch - Frey (MdL und ehemaliger evangelischer Gemeindepfarrer) und Moderator Jörg Titze (Gesamtleitung Evangelische Jugend Stuttgart) geben Antworten auf diese Fragen

Den Ausgangspunkt der Diskussion bildet der Dokumentarfilm „Lichter im Dunkeln“ von Jürgen Enders, der von Widerstand und Fluchthilfe in württembergischen Pfarrhäusern im Nationalsozialismus handelt.

Der Abend bildet den öffentlichen Abschluss der internen Fachtagung „Rechtsextremismus – eine Gefahr und wie wir ihr in der Jugendarbeit begegnen“ der Evangelischen Jugend Stuttgart.

Donnerstag, 13. November 2014, 19 Uhr im „Hotel Silber“, Dorotheenstraße 10, Stuttgart
Der Eintritt ist kostenlos. Anmeldung erforderlich unter Tel: 0711- 2123989 oder per Email: besucherdienst@hdgbw.de

Copyright © 2017 Anke & Rainer Redies