Cannstatter Stolperstein-Initiative

'Wir haben es doch erlebt - Das Ghetto von Riga' - Filmausschnitte im Atelier am Bollwerk

2014-10:
Am 27. November 1941 begann die Deportation der Stuttgarter und Württemberger Juden ins Sammellager auf dem Killesberg.
Wenige Tage später, am 1. Dezember, wurden sie nach Riga transportiert. Die Menschen wurden im improvisierten Lager Jungfernhof unmenschlichen Bedingungen ausgesetzt. Viele wurden Ende März 1942 ermordet, nur wenige überlebten ein jahrelanges Martyrium.

Regisseur Hobrecht hat über viele Jahre hinweg die Spuren der mit dem Namen „Riga“ verbundenen Verbrechen und die mit ihnen verbundenen Schicksale recherchiert. Sein Film zeigt aber auch die Vorgeschichte der Deportationen, zu der auch der 9. November 1938 gehört.
Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit zeigt in ihrer diesjährigen “Stunde der Besinnung” am 9. November um 11 Uhr im Kino “Atelier am Bollwerk” Ausschnitte dieses Films.

So, 9. November 2014, 11:00 Uhr
Wir haben es doch erlebt – Das Ghetto von Riga
Veranstalter: GCJZ & IRGW
Atelier am Bollwerk, Hohe Str. 26, Stuttgart

Der Eintritt ist frei, Anmeldungen werden unter GCJZ Stuttgart gcjz-stg@gmx.net erbeten.

Copyright © 2022 Anke & Rainer Redies