Cannstatter Stolperstein-Initiative

Am 2. März 2014: Benefizkonzert zugunsten der Cannstatter Stolperstein-Initiative "Quartett für das Ende der Zeit" von Olivier Messiaen

02-2014: Zu allen Zeiten haben Krieg und Gewaltherrschaft nicht nur in dokumentarischen, sondern auch in künstlerischen Überlieferungen ihre Spuren hinterlassen. So auch im 20. Jahrhundert – man denke an Gemälde wie Pablo Picassos „Guernica“ oder Anna Seghers Roman „Das siebte Kreuz“. Beispiele für solche Zeugnisse kennt auch die Musik. Eines dieser Werke, das „Quartett für das Ende der Zeit“ für Klavier, Violine, Violoncello und Klarinette von Olivier Messiaen entstand während der Kriegsgefangenschaft des Komponisten in Görlitz und wurde im dortigen Lager Stalag VIII A am 15. Januar 1941 uraufgeführt. Zur Komposition angeregt wurde Messiaen vom zehnten Kapitel der Johannes-Apokalypse. Die acht Sätze des Werkes nehmen mit ihren Titeln darauf unmittelbaren Bezug. Messiaens Quartett sind Kompositionen der Wiener Schule an die Seite gestellt. Es musizieren Florian Kunz, Klavier, Olga Perelmann, Violine, Uschi Dahlhausen, Klarinette und Stefan Kraut, Violoncello.
Sonntag, 2. März 2014, 11:00 Uhr, Kleiner Kursaal in Bad Cannstatt
Freier Eintritt - um Spenden wird gebeten

Copyright © 2019 Anke & Rainer Redies