Cannstatter Stolperstein-Initiative

Ausstellung Grafeneck

Am 18. Januar wird die Ausstellung „Grafeneck 1940. Euthanasie-Verbrechen in Südwestdeutschland. Geschichte und Erinnerung“ eröffnet. Das württembergische Innenministerium der NS-Zeit hat die damaligen Euthanasie-Verbrechen mit geplant und durchgeführt.

Deshalb hat das Innenministerium BW im November 2014 eine Veranstaltungsreihe gestartet, die zur Auseinandersetzung mit dieser Vergangenheit und besonderer Verantwortung heute anregen soll. Um das Thema einem breiten Publikum zugänglich zu machen, wurde in diesem Zusammenhang die Wanderausstellung „Grafeneck“ konzipiert. Sie ist vom 19. Januar bis 12.Februar 2016 jeweils Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr im Atrium 1 des Innenministeriums, Willy-Brandt-Straße 41, zugänglich. Der Eintritt ist frei.
Zur Eröffnung am 18. Januar um 16 Uhr sprechen Minister Reinhold Gall und Thomas Stöckle, Leider der Gedenkstätte Grafeneck. Hierzu wird um Anmeldung gebeten: veranstaltungen@im.bwl.de
31.12.2015 rr

Copyright © 2017 Anke & Rainer Redies