Cannstatter Stolperstein-Initiative

Das Geheimnis der Partisanen-Tora - Aurorenlesung

Seit der Stolpersteinverlegung für Gerhard Loewe (Kreuznacher Straße 6) dürfte Dankwart Paul Zeller vielen noch in guter Erinnerung sein. Nun hat er ein neues Buch geschrieben: „Das Geheimnis der Partisanen-Tora“. Diese „theologische Kriminalgeschichte“ setzt mit dem Bau der Santa Maria della Salute in Venedig ein. Gut 300 Jahre später steht Theophil Böttcher bewundernd vor diesem Gotteshaus. In russischer Gefangenschaft hat er sich von diesem Kleinod erzählen lassen. Inzwischen studiert er Theologie und nutzt seine Semesterferien, um die Lagunenstadt kennen zu lernen. Begierig durchstreift er Straßen und Plätze, erkundet Kirchen und Kanäle. Zufällig entdeckt er den Campo del Ghetto nuovo, das ausge-storbene Judenviertel. Warum, fragt er sich, hat er davon bisher nie gehört?
Jahrzehnte später, Böttcher ist längst Pfarrer in Tübingen, kommt er dank Perestroika und Städte-partnerschaft im karelischen Petrosawodsk, wo er Kriegsgefangener war, mit der jüdischen Gemeinde in Kontakt.
Welche Verbindung mag sich zwischen der 400 Kilometer nördlich von St. Petersburg gelegenen Industriestadt und Venedig ergeben? Wie kommt die arme jüdische Gemeinde dort in den Besitz einer wertvollen Tora, und welche Rolle spielt Theophil Böttcher alias Dankwart Paul Zeller dabei?
Lesend und erzählend stellt der Autor sein neues Werk vor und beteiligt seine Zuhörer an einem Geschehen, das Erlebtes und Erfundenes, Realität und Fantasie, Vergangenheit und Gegenwart ineinander verwebt.
Donnerstag, 14. Mai, 19 Uhr, Evangelisches Zentrum, Ludwig-Raiser-Saal, Wilhelmstraße 8,
Bad Cannstatt, freier Eintritt, um Spenden wird gebeten.

Copyright © 2019 Anke & Rainer Redies